Mein Weblog

Vorwort:

03.06.2017

Wir wollen es noch einmal wissen und haben uns dazu entschlossen noch einmal neu zu bauen.  Nach einer erfolgreichen  Grundstückssuche,  die lediglich drei Jahre dauerte, ging es an die Suche nach einer passenden Baufirma. Durch eigene Erfahrungen und dem Lesen diverser Baublogs konnte die Suche schnell auf wenige Firmen in der näheren Umgebung eingegrenzt werden.

Mit unserem Blog soll eine weitere Entscheidungshilfe für Bauinteressierte entstehen. Wir hoffen natürlich, dass wir nur von positiven Dingen berichten können.

Auf der Suche nach einer Baufirma:

Die Suche der Baufirma kann kurz so zusammengefasst werden. Die einen waren viel  zu teuer, oder haben sich gar nicht  nach dem ersten Gespräch zurück gemeldet.  Beim Betreten einer Baufirma in der Nähe von Oldenburg  wären wir am liebsten gleich wieder umgedreht, so unwohl haben wir uns dort gefühlt.  Die Firma, mit der wir unser erstes Haus gebaut haben, wollte im Spitzboden eine Betondecke einziehen, was uns diverse Fragezeichen in unseren Gesichtern hinterließ.

 

Unsere Wahl fiel auf die Firma Ernst & Ernst Baugesellschaft mbh , welche in Achim ansässig ist.

Die ersten Kontakte und Gespräche kommen bei dieser Firma mit Herrn Hilbich zustande. Vom ersten Gespräch an  fühlten wir uns hier richtig aufgehoben und  auch ernst genommen.

 

Baublog schreiben ja oder nein:

Ja, wir werden ihn schreiben. Ermuntert durch den Chef der Firma Michael Ernst werden wir versuchen, objektiv vom Baugeschehen zu berichten. Wir hoffen natürlich, dass wir uns am Ende der Bauzeit in die Reihe der zufriedenen Kunden einreihen können.

Gut gelaunt gehen wir also ans Werk.smiley

Letzte 5 Blogeinträge:

Sonntag, 18 Juni, 2017 - 20:51

Jetzt geht’s los…

Zwischenzeitlich wurde der Entwässerungsantrag beim Abwasserverband eingereicht und auch die Gemeinde über das Bauvorhaben informiert. Einen Tag nach der Abgabe des Antrages für unsere Grundstückszufahrt waren bereits die Gemeindevertreter vor Ort gewesen, um sich ein Bild über unsere Wünsche zu machen.

Am 13.06.17 war der erste Termin mit unserem Rohbauleiter Herrn Specketer auf der Baustelle. Die Höhen wurden festgelegt und das weitere Vorgehen besprochen. Bei der abendlichen Radtour am Abend des 18.06.17 mussten wir glücklich feststellen, dass sich zwei schwere Gesellen auf unserem Grundstück breit gemacht haben.

Wildblumenwiese ade...

... denn jetzt soll der Bagger das Sagen haben.

Eingestellt von joneubaujo
Sonntag, 18 Juni, 2017 - 19:50

Bis zur Baugenehmigung

… hat es genau 6 Wochen gedauert. Davor lagen unter anderem Gespräche über Grundrisse und Aussehen des Hauses. Da wir nur eingeschossig bauen dürfen, wurden die Pläne so manches Mal verworfen und geduldig wieder neu gezeichnet. Am Ende standen dann gefühlte 50 Unterschriften, bis der Bauantrag zur Abgabe bereit war. Aber es war alles vollständig und es gab bis zur Erteilung der Baugenehmigung nicht eine Nachfrage. Hierfür ein dickes Lob.smiley

In der Zwischenzeit konnten wir uns schon einmal  um die Geschosstreppen, die  Haustür, die Fenster und Fußbodenbeläge kümmern sowie auch Angebote darüber einholen.

Überall die kleinen Aufpreise, die aber in der Summe gesehen doch in der Kalkulation berücksichtigt werden sollten. In diesem Punkt also nicht zu kleinlich sein.

Die tollsten Erlebnisse hatten wir allerdings bisher mit der neuen Küche gehabt. Wir sagen nur noch „Küchenmafia“.angry

Alle kennen die Angebote von bis zu 60% unter UVP. Nach rund sieben Sitzungen zu je 3-4 Stunden sind alle Anbieter, egal ob es sich um die großen Möbelhäuser oder die kleineren Fachhändler handelt, beim gleichen Endpreis mit oder ohne Rabatt angekommen. Zähes Verhandeln führt hier im Regelfall zum Erfolg. Bei uns hat ein  Fachhändler aus der Nähe von Syke das Rennen gemacht. Sollte es jetzt mit der Lieferung und dem Aufbau auch noch gut klappen, werden wir den Namen des Einrichtungshauses nicht unerwähnt lassen.

Gefühlsmäßig passiert in der Baugenehmigungsphase nicht viel, so auch bei Ernst & Ernst. Aber das Gefühl kann auch täuschen, denn am 31.05.17 klaffte in der Anliegerstraße ein großes Loch und wenige Stunden später hatten wir auf dem Grundstück unseren Bauwasser- und Baustromanschluß liegen. Einen Tag später, am 01.06.17 konnten wir unsere Baugenehmigung einschließlich der Rechnung im Onlineportal abholen.

Nun hoffen wir natürlich, dass zügig mit dem eigentlichen Bau begonnen werden kann.

 

 

 

Eingestellt von joneubaujo