Mein Weblog

Vorwort:

Hallo liebe Familie, Freunde und Interessierte,

wir dachten ein Hausbaublog ist wohl die einfachste Art alle an unserem Hausbauprojekt teilhaben zulassen, ohne immer alles von vorne erzählen zu müssen. Von Namen und Geldbeträgen möchten wir allerdings weitestgehend abstand nehmen. Diejenigen wo uns kennen, wissen ja wie wir heißen ;-) Wir sind gespannt wie sich das so entwickelt...

Aber zunächst die Beantwortung der obigen Frage: Warum ein eigenes Haus?

Ganz einfach, weil wir Spieser sind! Nein, im ernst, ich bin in einem Haus aufgewachsen und fühle mich in einer Mietwohnung nicht so wohl wie in einem eigenem Haus wo man tun und lassen kann was man möchte. Meine Lebensgefährtin träumt ebenso schon sehr lange vom Eigenheim. Zudem nervt es einfach immer den Nachbarn über, neben oder unterhalb der eigenen Wohnung zu hören und zwar bei jeder Gelegenheit (Toilettengang, Putzen, Streit, etc.). Zusätzlich wollten wir für unsere kleine Chihuahua-Dame auch endlich einen eigenen Garten :-)

Das der Zins momentan günstig ist und man sein geld besser in die eigene Immobilie, statt auf das Tagesgeldkonto legt muss man denke ich hier nicht breit treten. Das weiß derzeit wohl jeder. Zeitgleich sind die Mieten immer höher. Daher hatten wir uns mal ausgerechnet, dass wir für eine ausreichend große und moderne Wohnung insgesamt eine gleiche monatliche Belastung hätten wie wir für ein Haus derzeit zahlen würden. Also muss das Haus her.

Letzte 5 Blogeinträge:

Sonntag, 10 Dezember, 2017 - 00:00

Es geht kräftig weiter und muss es auch, denn die offizielle Bauzeit endet für T&C (unserer Meinung nach) am 12.12.. Bauanzeige wurde am 12.06. eingereicht. Wobei ich mir auch vorstellen kann, dass die sich da rausreden werden, sollte es zu einer Diskussion kommen. Mal sehen, eigentlich sollten sie ja fertig sein. 

Der Fliesenleger ist soweit durch und muss eigentlich nur noch am Montag (wenn er denn kommt) den Boden verfugen. Den Rest hat er soweit fertig und sieht unserer Meinung nach auch gut aus.

Wenn der Fliesenleger fertig ist, muss ich die Fliesen abkleben und anschließend können die Wand- und Deckenflächen geschliffen, grundeirt und tapziert werden. Das soll alles dann am Donnerstag bis Samstag geschehen.

Ich werde Anfang der kommenden Woche noch Vorbereitungsarbeiten erledigen (Wand-, Decken, und Bodenflächen grundieren und Abklebearbeiten), damit der Rest eben tapeziert und die Böden gefliest werden können. 

Auch der Elektriker war am Samstag noch einmal da gewesen und hat unsere Sat-Anlage installiert, da das Wetter schlechter werden soll und die dann nicht mehr auf das Dach können/wollen. Man sieht es schlecht aber da ist eine wink Also können wir über die Feiertage auch Fernsehen.

Der Elektriker muss nun noch die Lüftungen einbauen und die restlichen Stecker und alles was wir an Zusatzleistungen vereinbart haben. Wobei wir immer noch nicht wissen was das alles kosten wird. Dann muss natürlich noch der Stromzähler eingebaut werden, damit wir den Baustromkasten los werden.

Die Innentüren sollen in KW51 kommen, also noch vor Weihnachten. Das ich bis dahin alles gestrichen habe und den Boden verlegt habe, glaube ich nicht...aber ok. Besser Türen als keine Türen.

Dann bleiben wie gesagt "nur noch" die Eigenleistungen. Diese wären dann:

- restliche Tapezierarbeiten (bis zum Wochenende)

- Fliesen verlegen (hoffentlich bis zum Wochenende)

- Alles streichen (bis 21.12.)

- Vinylboden verlegen (bis 21.12.)

Ich weiß, dass ist alles sehr ambitioniert. Das sagt uns auch jeder Handwerker von T&C...die uns dann belächeln...aber ihr werdet sehen es wird/muss mit einigen Überstunden schon gehen. Und wenn von mir aus ein oder zwei Räume nicht fertig gestrichen sind, ist das auch nicht so wild. Aber am 22.12. wird definitv umgezogen wink

Den Briefkasten haben wir schon einmal angebracht laugh

Sieht hier etwas schief aus, ist aber tatsächlich gerade.

 

Eingestellt von KJPbeH
Mittwoch, 6 Dezember, 2017 - 00:00

Am 04.12. war ich Abends um 20.00 Uhr noch einmal auf der Baustelle zum Lüften und siehe da, die Trockenbauer waren auch noch am Werk und haben die Einschubtreppe eingebaut und die Vorsatzwand im Gästebad fertiggestellt. Somit ist deren Gewerk abgeschlossen.yes

Am Tag darauf waren die Verputzer wieder fleißig und haben begonnen die Decken und Wände zu schleifen. Zudem haben Sie den Schlitz für die Treppenbeleuchtung verspachtelt. Somit können sie morgen den Rest der Wandfläche im Treppenhaus auch noch spachteln.

Die Fliesenleger waren ebenfalls wieder dagewesen und haben die ersten Fliesen an die Wände gebracht. Finde unsere (schlichte) Auswahl immer noch gut und schön. So langsam wird es laugh

Dusche Gästebad

WC Gästebad

Auch der Elektriker war hier gewesen und hat im OG die Löcher für die Einbauleuchten gesetzt. War also recht eng auf der Baustelle gestern. 

Ich kam dann Abends so um 18.00 Uhr auch auf die Baustelle und habe die bereits geschliffenen Flächen entstaubt und anschließend grundiert, damit die morgen anfagen können das Vlies zu tapezieren. Ich war dann um 1.00 Uhr morgens wieder zu Hause...um halb 6 musste dann unser Welpe sein Geschäft erledigen und um halb 7 klingelte der Wecker für die Arbeit crying Aber was solls, wir wollen ja fertig werden und nach Weihnachten ist ja alles vorbei. Bis dahin werden eben Überstunden fällig cheeky

Nächste Woche nehme ich mir Urlaub und mal schauen ob ich schon anfangen kann zu streichen oder Fußboden verlege. wink

Eingestellt von KJPbeH
Montag, 4 Dezember, 2017 - 00:00

Hallo,

wie der Titel es schon sagt, ist die Endphase wohl nun eingeleitet worden, sowohl auf Seiten von T&C, als auch von unserer. Daher hänge ich mit dem Berichten etwas hinterher und versuche nun als in diesen Beitrag "zu stopfen".

Ich fange mal dort an wo ich aufgehört habe, bei den Trockenbauern. Diese sind wie schon vermutet nicht ganz fertig geworden. Fehlen tut aber eigentlich nur noch die Vorsatzwand im Gästebad, sowie der Einbau der Einschubtreppe. Also recht überschaubar. Die wollen nun diesen Donnerstag wieder anrücken.

Von unserer Seite aus, haben letzte Woche aber schon die Verputzer damit angefangen die, von mir zuvor grundierten, Wände und Decken zu verspachteln. Das ganze schaut und wirkt nun wieder ganz anders und schon ein wenig wohnlicher. Mit dem Verputzen werden sie wohl diese Woche fertig werden und zum Teil auch mit den Schleifarbeiten beginnen. Dann bin ich wieder gefragt und muss direkt hinter grundieren. Denn anschließend wird das Vlies tapeziert. Hier mal ein Eindruck der verputzen Flächen.

Die Treppe wurde auch wie versprochen geliefert und innerhalb von 4 Stunden eingebaut. Somit gehört das Leitersteigen zur Vergangenheit an. Glücklicherweise ist die Treppe auch in der gewünschten Farbe gekommen. In einem anderen Beitrag hatte ich gelesen, dass die Farbe nicht gepasst hatte und man den Bauherren weiß machen wollte, dass es am Licht liegen würde...cool Ist bei uns zum Glück nicht der Fall.

Der große Spalt am oberen Abschluss wurde heute mit Estrich verschlossen wink

Der Elektriker war heute auch da gewesen und hat die Schlitze und Dosen für die Treppenbeleuchtung gesetzt. Zudem haben wir die Lage und Anzahl der Deckenspots im OG festgelegt. Die werden morgen auch noch gesetzt, damit dann tapeziert werden kann. Da habe ich leider vergessen ein Bild von zu machen. 

Der Fliesenleger war ebenfalls heute da und hat im OG die Dusche mit Estrich gefüllt. Fast vergessen, die Badewanne wurde auch schon gesetzt, genauso wie die Dusche unten. Bei der Dusche unten hat man in der Zwischenzeit festgestellt, dass der Maurer etwas zu "großzügig" war. Die Duschnische hätte für eine 120er Duschwanne gemauert werden sollen. Das Endmaß liegt nun bei 123 cm. Also zu groß. Der Fliesenleger hat nun die Wand mit zwei GK-Platten aufgefüttert. 

Ich finde übrigens, dass die Standard-Wanne ganz gut aussieht.

Dusche aufgefüttert.

Außen wurde die Mauer mit Erdreich angereichert und die Auffahrt nun so modelliert, dass man hinauffahren kann. Habe es getestet, funktioniert. Mal sehen, ob wir noch den Gehweg vor dem Haus dieses Jahr gepflastert bekommen. Will ja nicht immer den Dreck mit reinschleppen...

Ja, was noch. Die Heizung brummt und innen herrscht daduch ein eher Feuchtwarmes Klima. Also auch jeden Tag schön lüften.

Wie ist der weitere Plan:

Diese Woche sollen angeblich die Fliesenleger mit Ihrer Arbeit fertig werden und die restlichen Sanitäranlagen eingebaut werden (außer das was wir selbst montieren).

Auch der Trockenbauer soll seine Arbeiten diese vollenden.

Der Elektriker muss noch die restlichen Steckdosen und Schalter setzen und die Beleuchtung anbringen. Hier wissen wir übringens immer noch nicht so genau was uns an Mehrkosten erwarten wird sad Ich renne ihm hinterher...

Es wird diese Woche angefangen zu tapezieren. 

Dann soll nächste Woche oder die Woche darauf auch die Abnahme erfolgen. Die Fertigstellungsanzeige werde ich schon diese Woche fertig machen und versenden. 

Die Innentüren sollen in der KW 51 noch geliefert und montiert werden.

Im Zeitraum vom 11. bis 22. Dezember soll der Betonbauer noch das Fundament für die Garage gießen...wobei das bei den Temperaturen wohl weniger der Fall sein wird sad Aber schauen wir mal. Ist ja unabhängig vom Haus.

Dann fehlen noch die restlichen Eigenleistungen:

Fliesen verlegen im HWR, in der Diele und der Küche. Leider hat unser Fliesenleger aus gesundheitlichen Gründen abgesagt. Nun schauen wir mal was der von T&C haben mag...

Der übrige Boden muss noch verlegt werden und abschließend müssen noch die Wände und Decken gestrichen werden.

Puh...wann wollten wir einziehen...in drei Wochen?! surprise Wird wohl noch richtig anstrengend :-P

Müssen ja auch noch die alte Wohnung streichen und Sperrmüll organisieren. Nebenbei auch noch arbeiten.

Ach übrigens ist die Gutschrift für die Sanitärobjekte gekommen...allerdings ist da so einiges nicht ganz korrekt. Bspw. steht da die Badewanne drauf?! Oder nur ein Waschbecken...keine Ahnung. Wollte es heute klären, aber die Sachbearbeiterin hat diese Woche Urlaub no Und weiter dreht sich das Karussel...

 

ich halte euch auf dem Laufenden. Übrigens vielen Dank für die nun fast 6.000 Aufrufe. Freut mich das euch unser Blog interessiert smiley

 

Eingestellt von KJPbeH
Dienstag, 28 November, 2017 - 00:00

Also die beiden Trockenbauer geben schon gas smiley. Gestern wurden Sie mit der Unterkonstruktion an der Decke fertig und in einem Zimmer war sie auch schon mit GK-Platten verkleidet. 

Allerdings bin ich mir nicht ganz so sicher, ob die morgen tatsächlich mit allen fertig sein werden. Ist ja schon noch viel. Die müssen die restliche Decke abhängen, die Vorsatzwände und Rohre in den Bädern verkleiden und anschließend die Fugen noch verspachteln. Na mal sehen.

Ich muss auch noch einmal mit dem Bauleiter zwecks des Lochs im Bad und wegen der Verstärkung der einen Vorsatzwand telefonieren, damit ich später unser Waschbecken samt Unterschrank aufhängen kann.

Zudem muss ich mal fragen, ob diese Woche tatsächlich noch die Treppe kommen soll, wie angekündigt. Glaube das irgendwie nämlich nicht. Ich halte euch auf dem Laufenden...

Eingestellt von KJPbeH
Montag, 27 November, 2017 - 00:00

Als ich heute Abend auf die Baustelle kam, sah ich vom Ortseingang schon, dass da immer noch Licht in unserem Haus brennt surprise Was ja nicht schlimm, denn es standen auch Autos davor, also hat da niemand vergessen die Baustellenlampen auszuschalten wink

Tatsächlich waren die Trockenbauer noch da gewesen. Laut deren Aussage arbeiten die von 8.00 bis 20.00 Uhr. Liegt wohl an deren Kalkulation, da die von Außerhalb kommen. Muss sich ja lohnen. Waren aber sehr nett und und vor allem war die Decke bereits gedämmt und mit einer Dampfbremsfolie versehen. yes Morgen wird also bereits die Decke abgehangen.

Als ich die Tür hereinkam war ich erstmal enttäuscht...denn die Hand ging erstmal automatisch auf den Estrich um zu prüfen, ob der denn warm ist. Naja, er war zwar nicht eiskalt aber warm jetzt auch nicht wirklich. Ich ging dann in den HWR und lauschte an unserer Heizung. Da konnte ich allerdings auch nichts hören. Da die Trockenbauer ja den ganzen Tag da waren, fragte ich die, ob die Sanitärfirma denn da gewesen war. Das wurde mit einem "Ja" beantwortet. Dazu meinte er dann, dass das aber noch dauert, bis man es merkt. Da bekam ich dann auch schlagartig wieder bessere Laune. Beim verlassen der Baustelle ging ich natürlich dann bei der Außeneinheit vorbei um dort mal zu lauschen. Und tatsächlich...sie lebt. Und was mich nun wirklich freut ist die Tatsache, dass man wirklich sehr nah herangehen muss, um sie zu hören. Hatte mein Ohr direkt hinter die Einheit gehalten. Mal sehen ob das so bleibt (Es war windig und ca. 3 Grad elcius). Nun hoffe ich natürlich, dass die Restfeuchte an den Wänden (siehe Bild oben) auch verschwindet bevor wieder verputzt wird. 

Also es geht endlich wieder voran smileyyes

Eingestellt von KJPbeH