Mein Weblog

Vorwort:

Wir sind ein frisch verheiratetes Ehepaar, die ein schönes kleines Einfamilienhaus bauen wollen, bevor es an die Familienplanung geht.

Wichtig waren für uns bei der Suche nach der richtigen Baufirma nicht nur der Preis, die Bauweise und die Kompetenz, sondern auch die Grundrisse, die zur Verfügung stehen. Aufgrund meines Berufs als Ergotherapeutin bin ich an altersgerechtem Bauen interessiert und dafür einen entsprechendem Grundriss (großes Bad, Schlafzimmer und Wohn - Essbereich in der unteren Etage) zu finden war gar nicht so leicht. Die Bauweise mit Neopor war für uns schon immer interessant. So kamen wir zu Febro Massivhaus.

Letzte 5 Blogeinträge:

Samstag, 30 September, 2017 - 00:00

Mittwoch wurden die Badmöbel mit einer Spedition geliefert. Sie waren sogar schon zusammen gebaut. Gestern kam ein Bekannter und hat sie dann mit Enrico an der Wand montiert. Allerdings hat zur Fertigstellung ein Siphon gefehlt, welcher im Lieferumfang leider nicht enthalten war. Den haben wir heute gekauft, sodass wir jetzt endlich ein funktionstüchtiges Waschbecken haben.

Wie man auf dem Bild sieht hat der hintere Schrank noch keine Griffe. Pelipal (die Hersteller der Badmöbel) haben für diesen Schrank die falschen Griffe geliefert. Diese gingen nur an gebogene Türen anzuschrauben, wie es beim Waschtischunterschrank der Fall ist. Damit ist auch das wieder ein Teil des Hauses, wo eine Kleinigkeit fehlt. Dies ist bei den Fußleisten (Silikonfuge), bei der Decke (Acrylfuge), Dusche (Trennwand), Wanne (Einlauf und Stöpsel) und dem Puzzle (richtige Montage mit Silikonfuge) ja auch schon der Fall.

Der Klempner war wegen der Fehlfunktion der Badfußbodenheizung diese Woche noch 2x da gewesen, konnte aber den Fehler nicht finden. Jetzt hat er erstmal den Stellmotor des Heizkreisverteilers abmontiert. Nun sind die Fliesen endlich etwas warm, aber sehr unregelmäßig und verhältnismäßig gering. Mittwoch möchte Herr F. den ganzen Heizkreis durchspülen um eventuelle Restluft zu entfernen. Ich frage mich wann wir da endlich Ruhe haben.

Die meisten Kartons sind nun auch ausgeräumt. Es fehlen nur noch die, die in die Küchenschränke geräumt werden. Da müssen wir aber noch bis Ende Oktober warten.

Gestern war 12 Uhr die Endabnahme mit Febro. Dort hat er noch einige Mängel notiert und wird die Firmen entsprechend vorbei schicken. Die Betonflecken, deren Entfernung uns seit Beginn der Baustelle versprochen wurde, übernehmen wir nun selbst und erhalten dafür 200€ Gutschrift. Der Monteur der Innentüren wird auch nochmal vorbei kommen, weil er das Schloss der Glastür schief eingebaut hat. Zudem werden wir ihn fragen, wie wir die Fußleisten unter die Türen bekommen sollen, denn die Türen sitzen so tief, dass sie nicht schließen wenn die Fußleisten darunter sind. Man könnte die Holztüren zwar abschleifen, doch bei der Glastür ist das keine praktikable Lösung. Wir mussten auch feststellen, dass die Fliesen in unserer Dusche knacken und haben nun Angst, dass die Fugen reißen. Dies teilten wir dem Bauleiter mit, der leider eine unerfreuliche Nachricht für uns hatte: Die Dusche gilt als Eigenleistung, weil das von Febro rausgerechnet wurde. Dadurch müssen wir uns nun wieder allein mit dem Fliesenleger rumärgern, der allerdings nicht ans Telefon geht/ zurück ruft. Ganz fertig ist Febro mit uns allerdings noch nicht. Es folgt noch die 5. TÜV Abnahme und der Blower Door Test. Die fehlenden Rauchmelder bekommen wir zur Selbstmontage per Post zugestellt.

Eingestellt von Tricma
Montag, 25 September, 2017 - 00:00

Gestern hat die Heizung irgendwie nicht funktioniert. Zum Glück war es nicht zu kalt draußen, weil wir nämlich keinen Notdienst bei der Klempnerfirma erreicht haben. Heute waren sie dann da und haben die Heizung entlüftet. Jetzt geht sie wieder. Abends haben wir trotzdem kein warmes Bad zum Duschen gehabt, weil die Heizung sich bei einer Vorlauftemperatur von 50 Grad abschaltet. Diese war erreicht, als wir abends duschen wollten und so war das Bad nicht wirklich warm. Irgendwie scheint das sehr kompliziert zu sein mit der Heizung... Die Klempner haben heute auch noch ein paar Leitungen isoliert und die Silikonfugen gezogen. Erstaunt stellten sie fest, dass das nötige Silikon schon bei uns stand... Außerdem haben sie die Toilette nochmal ausgerichtet, nachdem wir feststellten, dass sie nicht in waage ist. Ganz fertig sind sie aber noch immer nicht, weil der Stöpsel und der Wannenauslauf falsch geliefert wurden... Außerdem tropft die Wannenbrause, wenn man den Wannenauslauf stärker aufdreht. Es fühlt sich an als leben wir in einem Provisorium...

Eingestellt von Tricma
Samstag, 23 September, 2017 - 00:00

Wie versprochen war der Türenmonteur heute pünktlich um 8 Uhr am Haus. Er ließ Enrico auch beim Aufbauen zuschauen und gab ein paar Tipps zur Selbstmontage. Allerdings sind einige Spezialwerkzeuge nötig um die Türzargen zu montieren, sodass wir nicht wissen, ob wir das im Dachgeschoss selbst machen können.

8:30 Uhr sind wir zu unseren Umzugshelfern gefahren und haben die Sachen aus der Wohnung ins Haus geräumt. Wir hatten viele fleißige Helfer, die mit angepackt haben. Während einige in Göllnitz warten mussten, nutzten sie die Zeit um den Spritzschutz aufzufüllen, Erde als Frostschutz um die Randsteine zu schütten und Möbel auf zu bauen.

Eingestellt von Tricma
Freitag, 22 September, 2017 - 00:00

Wir waren heute früh 7:00 Uhr auf der Baustelle für das Aufmaß der Duschtür. Der Mann, der geschickt wurde verspätete sich etwas, informierte uns aber freundlicherweise. Er ging mit uns noch einmal alle Details durch. Es stellte sich heraus, dass die nachträglich Anpassung des Styroporträgers der Dusche (durch Herrn F. und eine Flex) bewirkte, dass das Gefälle nun wahrscheinlich beim Einstieg zu gering sein wird. Das kann zur Folge haben, dass das Wasser vom Einstieg nicht richtig in die Rinne abläuft, sondern aus der Tür läuft. Das wird sich dann zeigen, wenn die Duschwand mal da ist. 

Anschließend warteten wir ganz gespannt auf den Türenmonteur, der endlich das letzte Rohbaufeeling aus unserem Haus entfernen sollte. Zudem wollten wir dann die Abschlussarbeiten (Fußleisten zusägen, staubsaugen, putzen) durchführen. Es kam uns seltsam vor, dass halb 11 immernoch niemand da war und wir wurden nervös. Wir entschlossen uns die Türenfirma anzurufen. Da diese keinen Überblick über den Zeitplan der Monteure haben gaben sie uns eine Telefonnummer. Der Monteur ging nicht ans Telefon...einige Zeit später erreichen wir endlich jemanden und dann die Hiobsbotschaft: Er hat noch eine andere Baustelle und kommt heute nicht. Auch das Argument, dass wir ja morgen einziehen hat ihn nicht dazu bewegen können uns vorzuziehen. Er möchte morgen kommen und es stört ihn angeblich nicht, dass wir dann schon beim Umzug sind und unsere Möbel einräumen, weil er pro Tür wohl nur eine viertel Stunde benötigt. Da stellt sich die Frage, warum er diese 1,25h heute nicht aufbringen konnte und vor allem, warum er uns nicht einmal Bescheid gibt. Wenn man bedenkt, dass der Mann vom Duschwandaufmaß wegen einer halben Stunde Verspätung angerufen hatte... Wir rufen bei unserem Bauleiter an, ob er da nicht was regeln kann, doch der wusste nicht mal, dass die Türen heute bei uns eingebaut werden sollten. Nach einer Weile ruft er wieder zurück und sagt uns, dass der Monteur morgen 8:00 Uhr auf der Baustelle sein will und die Türen montiert. Daraufhin haben wir unsere Umzugshelfer für eine Stunde später bestellt. Bei allem was heute schief gelaufen ist, ruft auch noch eine Mitarbeiterin von Febro wegen einem Termin für die Endabnahme an. Da musste ich ihr erstmal mitteilen, dass wir die Schlussrechnung nicht bezahlen bis alles erledigt wurde und teilte ihr das Disaster von heute mit. Davon wusste sie natürlich nichts und verwies uns an den Bauleiter.  Wir legten ihr ans Herz auch endlich die Leute zu uns zu bestellen, die die Betonflecken aus unserem Rasen entfernen wollten. Das wird uns seit Monaten zugesichert und passiert ist nichts! Vorher werden wir auch nichts bezahlen. Die Mitarbeiterin klang daraufhin sehr entschuldigend und wir verblieben trotzdem bei der Bauabnahme am Freitag. Der Bauleiter erzählte uns dann, dass er seit langem versucht die Leute für die Betonflecken zu organisieren, aber dass da Krankheit und Urlaub im Weg war. Es könnte wohl deshalb noch ein bis zwei Wochen dauern. Als Alternative schlug er uns vor, dass wir den Beton selbst entfernen und wir von Febro eine Aufwandsentschädigung (ca. 100€) erhalten... Wenn man bedenkt, dass uns von Anfang an versprochen wurde, dass das Grundstück bereinigt wird ist das einfach nur eine Frechheit!!!

Enrico hat sich dann heute noch mit den restlichen Fußleisten auseinander gesetzt, sodass sie nur noch gekürzt werden müssen, wenn die Türen drin sind. Timna führte in der Zwischenzeit Reinigungsarbeiten durch, sodass für morgen alles best möglich vorbereitet ist... Zudem führte Enrico noch ein paar Arbeiten im Außenbereich durch, während Timna eine Übergangsleiste im HWR von den Fliesen zum Click Vinyl anbrachte. Die Montage der zweiten Leiste ist leider missglückt, sodass wir erstmal Ersatz besorgen müssen.

  

  

Eingestellt von Tricma
Donnerstag, 21 September, 2017 - 00:00

Eigentlich wollten die Klempner ja gestern fertig werden. Dann wollten sie heute fertig werden... aber natürlich wurde auch das nichts... Zumindest waren sie bis 14:00 Uhr da gewesen, haben aber nur ein paar Leitungen isoliert, die Duscharmatur komplettiert, die Granitplatte eingesetzt und aufgeräumt. Es fehlt bei der Badewanne jetzt noch der Einlauf und der Stöpsel, sowie die Isolation an einigen Rohren. Zudem ist ihnen heute klar geworden, dass sie für die Granitplatte säurefreies Silikon benötigen. Sie wissen zwar schon seit einer Woche, dass da eine Granitplatte hin kommt (mal ganz davon abgesehen, dass es deren Empfehlung war mit der Granitplatte), aber irgendwie haben sie es noch nicht geschafft welches zu besorgen....das bedeutet, dass unser unfertiges Bad zum Einzug noch unfertiger ist als gedacht... Wir hatten uns auch schon gewundert wann das Aufmaß für die Duschtür stattfindet, doch Herr F. konnte uns da keine genaue Auskunft geben. Ein Anruf unsererseits hat jetzt bewirkt, dass das Aufmaß morgen früh 7:00 Uhr stattfindet. Die Lieferung der Duschwand wird allerdings noch einmal 4-5 Wochen in Anspruch nehmen!

  

Wir haben heute noch ein paar Ausbesserungsarbeiten bzgl. streichen durchgeführt. Außerdem konnten wir endlich die Wand und die Decke über der Badewanne streichen. Enrico hat das Programm der SPS in den Schaltschrank geladen, sodass wir das Licht nun ganz normal über die Taster an- und auschalten können. Zusammen mit der Hilfe einer Freundin hat Timna die restlichen Fenster und die Haustür von Farbe und anderen Baurückständen befreit.

Eingestellt von Tricma