Mein Weblog

Vorwort:

Unser Hausbau in der Region Hannover mit Bien-Zenker, Haustyp Evolution Stuttgart, adaptiert als Sonderplanung (SP)

Letzte 5 Blogeinträge:

Dienstag, 17 Oktober, 2017 - 21:42

Montag ging es direkt mit dem Innenausbau weiter, der in den nächsten 2-3 Wochen inkl. Estrich abgeschlossen sein sollte. Dann bekommen wir auch endlich den Schlüssel ausgehändigt. Der Versorger hat am Montag bereits den Wasseranschluss in die vorbereiteten Leerrohre gelegt. Die Verlegung der Leerrohre bis nahezu zur Grundstücksgrenze war wichtig, da sonst das Gerüst beim Verlegen der Anschlüsse am Haus gestört hätte. Am Dienstag wurde der Stromanschluss ins Haus verlegt. Wir konnten ebenso unsere Fassadenanschlussfenster bestaunen! Es sieht so gut aus, wie wir uns das vorgestellt haben.

Wir bleiben gespannt dran, den Fortschritt zu beobachten.

 

 

Eingestellt von Evolution by Hannover
Dienstag, 17 Oktober, 2017 - 21:41

Am Samstag fand unser Richtfest statt. Es kamen Familie, Freunde, ein paar Handwerker und es fehlte auch unser Hausberater nicht, darüber freuten wir uns sehr! Neben Präsenten bekamen wir von ihm auch einen Schutzengel überreicht, den wir unter der Haustürschwelle anbrachten. Dann kann ja nur alles gutgehen angel

Wir hatten sonniges und warmes Wetter, perfekt für unser Richtfest und die tolle Aussicht weckte die Vorfreude auf den Umzug noch mehr! Nun hoffen wir natürlich, dass es bis zur Hausübergabe nicht mehr lange dauert und der Innenausbau in ähnlichem Tempo erfolgt!

Eingestellt von Evolution by Hannover
Dienstag, 17 Oktober, 2017 - 21:40

Am letzten Donnerstag war es nun soweit! Die lang ersehnte Hausaufstellung stand an! Juhu!! smiley

Wir waren gleich in der Frühe vor Ort. Am Vortag bereiteten die Handwerker die ersten Schritte vor, z.B. die Dichtungsfolie über die Bodenplatte aufbringen. So konnte Donnerstag morgen alles starten. Gegen 09.30 Uhr standen bereits die Außenwände im EG. Alles ging so schnell! Die Handwerker flitzten den ganzen Tag sehr motiviert umher, jeder hatte seine Aufgaben und alles griff zügig ineinander. yes

Parallel baute auch der Gerüstbauer in Windeseile auf. Es war ein eingespieltes Team aus Schlüchtern. Das hat man gemerkt. Ein LKW nach dem anderen lud über den Kran unsere Außen-und Innenwände und sogar die Geschossdecken und die Wände im OG am ersten Aufstellungstag ab.

Am zweiten Tag wurden die Dachteile aufgestellt, d.h. Wieder Geschossdecken und die Dachelemente, die zum Großteil bereits mit eingebauten Dachfenstern geliefert wurden. Es fehlt nur auf der Südseite ein Element aus Fassadenanschlussfenstern, was vor Ort montiert werden sollte. Wir sind wirklich erstaunt von dem schnellen Fortschritt, endlich wird sichtbar, woran so lange geplant wurde! Unser Bauleiter und der TÜV-Baubegleiter waren auch vor Ort, alles lief glatt, sofern es nichts zu beanstanden gab; prima.

 

 

 

 

Eingestellt von Evolution by Hannover
Dienstag, 17 Oktober, 2017 - 21:38

Direkt das Wochenende vor unserer Hausaufstellungswoche fand ein Hausbau-Infotag mit Werksbesichtigung in Schlüchtern statt. In freudiger Erwartung, einen Blick auf unser „Haus“ erhaschen zu können, machten wir uns auf den Weg. Unsere Hoffnung wurde erfüllt!! smiley Am Ende der Produktionslinie standen unsere Wände! Das hat die Spannung und Vorfreude nochmal erhöht. Toll! yes

Eingestellt von Evolution by Hannover
Samstag, 7 Oktober, 2017 - 21:49

Zuletzt berichten wir Ende August, dass unsere Bodenplatte begonnen und bis Anfang September fertiggestellt werden sollte.

Damals hatten wir noch den Eindruck, mit der Lösung die Bodenplatte nicht vom Haushersteller direkt zu beziehen, sondern mit einem freien Bodenplattenbauer zu arbeiten, gut beraten zu sein. Das würden wir nicht wieder so machen und auch nicht empfehlen. Uns wurde dieses Vorgehen von unserem Hausberater vorgeschlagen. Es hat uns eine kleine Kostenersparnis gebracht, man hat damit definitiv am falschen Ende gespart!

Bei uns kam es so, dass wir den Aufstellungstermin von Bien-Zenker genannt bekamen und sofort an den Bodenplattenbauer weitergaben, ebenso wie die Vorgabe, bis zu welchem Termin die Bodenplatte errichtet sein musste. Der Bodenplattenbauer fand das sehr sehr lang. Er hielt es auch für unnötig, dass eine Platte vier Wochen vor Aufstellung liege und sagte uns immer wieder, dass keine Platte so lange läge wie unsere, er aber den Termin halten könne. Begonnen hatte er in KW 35 auch schon. Tja, aber dann...passierte zwei Wochen lang nichts auf unserer Baustelle; er war auf anderen unterwegs. Immer wieder das Argument, es sei ja noch soo viel Zeit. Wir haben immer wieder nachgefragt...

Es kam wie es kommen musste; ein Problem seitens der Vermessung trat auf! Im Zuge der Feinabsteckung wurde bemerkt, dass die Grobabsteckung leider um über 40 cm in der Höhe falsch bemessen war!no

Leider war der Bodenaushub samt Verdichtung nach der Vorgabe schon geschehensurprise

Der Vermesser zeigte sich sehr kooperativ und hat den durch den Bodenplattenbauer bezifferten Schaden auch schnell und die Grob-und Feinabsteckung zeitnah korrigiert. Allerdings ging dafür gut wieder eine Woche Zeit ins Land...Und der Aufstellungstermin rückte immer näher.

Die Zeit fehlte natürlich nun auch noch zur Fertigstellung der Bodenplatte. Auch ging es nicht so schnell voran wie erst zugesagt, es musste erst noch ein Bagger organisiert werden etc.

Ende vom Lied war, dass unser Bodenplattenbauer mit der Hausbaufirma direkt einen neuen Aufstellungstermin vereinbart hat. Das war für uns extrem ärgerlich! Natürlich hätten wir die Firma auch promt darüber in Kenntnis gesetzt, allerdings haben wir erwartet, dass uns als Auftraggeber diese Info zuerst mitgeteilt wird!angry Das war echt ein Minuspunkt. Für das "Vermessungsproblem" kann der Bodenplattenbauer natürlich nichts; wäre alerdings ab KW35 zügig weitergearbeitet worden, wäre sogar mit 2-wöchiger Verzögerung durch ein Vermessungsproblem die Platte noch  termingerecht fertig geworden. Da sind wir wirklich enttäuscht worden und können diese entkoppelte Beauftragung wirklich keinesfalls empfehlen.

Was lange währt....unsere Platte ist nun tatsächlich in dieser Woche mit Beton ausgegossen und somit fertiggestellt worden! Am Montag erfolgt die Abnahme durch den Bien-Zenker Bauleiter und den TÜV-Gutachter . Bitte Daumen drücken, dass da uns keine Hiobsbotschaft mehr ereilt!!angel

Abschließend sind wir mit der Bodenplatte zufrieden! So sieht sie aus:

 

Eingestellt von Evolution by Hannover