Mein Weblog

Vorwort:

Wir sind ein frisch verheiratetes Ehepaar, die ein schönes kleines Einfamilienhaus bauen wollen, bevor es an die Familienplanung geht.

Wichtig waren für uns bei der Suche nach der richtigen Baufirma nicht nur der Preis, die Bauweise und die Kompetenz, sondern auch die Grundrisse, die zur Verfügung stehen. Aufgrund meines Berufs als Ergotherapeutin bin ich an altersgerechtem Bauen interessiert und dafür einen entsprechendem Grundriss (großes Bad, Schlafzimmer und Wohn - Essbereich in der unteren Etage) zu finden war gar nicht so leicht. Die Bauweise mit Neopor war für uns schon immer interessant. So kamen wir zu Febro Massivhaus.

Letzte 5 Blogeinträge:

Freitag, 9 Februar, 2018 - 00:00

Dienstag kamen die Dachdecker um den Sturmschaden zu beheben und die Klammerung zu kontrollieren. Sind sind sogar nur einen Tag später gekommen, als das Ende der Nacharbeitsfrist angesetzt war. Da Enrico die Schindeln wieder eingehängt hatte, mussten sie nur noch die Klammern prüfen. Der Dachdecker der bei uns war meinte, dass alle Klammern laut Klammerplan angebracht worden sind. Als ich fragte wir diese Klammern genau heißen, damit wir bei Bedarf welche nachkaufen und selbst anbringen können, ließ er uns sogar ein paar da. Das fanden wir wirklich sehr nett!

Heute war dann auch der Duschabtrennungsmonteur da um die Chromleiste einzubringen, damit das Wasser nicht mehr aus der Dusche läuft. Entgegen der Behauptung von Schirarch ist dies eigentlich keine Inklusivleistung. Da die Leiste nur aufgrund des Fehleres der Klempner nötig war, sagte ich dem Monteur aber, dass er die Rechnung an Schirach schicken soll. Das hatte ich aber auch dem Chef der Klempnerfirma schon angekündigt gehabt, falls der Monteur eine Rechnung stellen sollte.

Enrico hat im Dachgeschoss weiter die Trockenbauwände mit Dämmwolle bestückt und geschlossen.

   

Eingestellt von Tricma
Freitag, 19 Januar, 2018 - 00:00

Gestern war bei uns ein ziemlicher Sturm. Dadurch hat es von unserem Dach 4 Schindeln herunter geweht. Sie sind glücklicherweise nicht kaputt gegangen, sodass wir sie wieder einhängen konnten. Da uns beim nächsten Sturm das Selbe erwarten würde haben wir unseren Bauleiter kontaktiert, der uns mitteilte, dass die Dachdecker bis 1,5m vom Rand die Ziegel mit Klammern hätten sichern müssen  und dass wir das bitte prüfen sollten. Als Enrico die Schindeln wieder eingehangen hat mussten wir feststellen, dass die Dachdecker diese Norm nicht eingehalten haben. Daher haben wir nun bei Febro einen Nachbesserungsauftrag erteilt. Wir sind gespannt wie lange wir darauf warten müssen. Immerhin haben die ja schon Monate gebraucht um einen fehlenden Dachziegel nachzuliefern...

Eingestellt von Tricma
Mittwoch, 17 Januar, 2018 - 00:00

Heute waren die Fensterbauer noch einmal da und haben die Scheibe mit dem Steinschlag ausgetauscht. Nachdem sie die Neue eingebaut hatten, merkten sie, dass sie die Falsche bestellt haben (ist ja auch kein Wunder, wenn man bedenkt, dass die Fehleraufnahme fast ein halbes Jahr her ist). Der Kunststoff, der zwischen den Scheiben ist, ist nicht wie bei den anderen Fenstern weiß sondern schwarz.

Sie sagten, dass sie die richtige Scheibe bestellen und dann nochmal kommen. Wir haben allerdings gesagt, dass sie das nicht brauchen. Die Scheibe ist heil und dieser Kunststoff in der Mitte fällt keinem auf, wenn man es nicht explizit erwähnt.

Letzte Woche Donnerstag war auch jemand vom Kundendienst unseres Kochfelds da. Angeblich ist es normal wie das kocht und auch, dass es bei den doppelt aufgemalten Herdplatten nur in der Mitte kocht und der äußere Kreis nicht zuschaltbar ist, sei wohl normal. Dafür hat er ganz viele andere "Fehler" der Küchenfirma aufgezählt. Frau B. von Schmidtküche war entsetzt über die Aussagen des Kundendienstes, meinte er solle sich mal weiterbilden und will sich weiter darum kümmern, weil auch sie davon überzeugt ist, dass das Kochfeld nicht ordnungsgemäß funktioniert. Wir ärgern uns mittlerweile die Geräte über das Küchenstudio bestellt zu haben. Hätten wir das Kochfeld im Internet bestellt hätten wir es nach dem ersten Ausprobieren zurück geschickt, aber das Küchenstudio hat halt seinen vorschriftsmäßigen Weg. So zieht sich das halt jetzt schon ein viertel Jahr hin...

Und nicht nur diese Retoure zieht sich. Wir haben in der Treppenwange einen Riss bemerkt und den Treppenbauer kontaktiert.

Der hat zwar unsere Telefonnummer erfragt, aber sich seit dem nicht mehr gemeldet! Langsam ist es nicht mehr lustig!

Zumindest die Reklamation über die Klempnerfirma hat funktioniert. Ein Monteur der Firma Kludi war am 14.12. da gewesen und hat den Umschalthebel ausgetauscht.

Ein bisschen was ist im Dachgeschoss wenigstens schon vorangegangen, als Timnas Bruder über Weihnachten da war. Während des Urlaubs hat er mit Enrico mit dem Trockenbau begonnen.

  

Eingestellt von Tricma
Mittwoch, 22 November, 2017 - 00:00

Endlich haben wir eine Duschwand! Gestern war der Monteur da gewesen.

Er hat uns allerdings vorgewarnt, dass es sein kann, dass das Wasser unter der Tür rausläuft, weil das Gefälle nicht stimmt. Er hat leider Recht behalten... Ein Anruf bei Schirach ergab, dass eigentlich für den Fußboden eine Chromleiste dabei ist, die das Auslaufen verhindert. Diese hat der Monteur allerdings nicht eingebaut. Als wir ihm sagten es solle das nachholen sagte er, dass er aus Markleeberg komme und das mal mit macht, wenn er hier in der Nähe ist... Also ist das Bad noch immer nicht abgeschlossen. Vor allem haben wir schon wieder die erste Reklamation bei Schirach anmelden müssen. Der Umschalthebel der Wannenarmatur klemmt immer mal. Es war also doch gut Herrn F.'s Rat zu befolgen und die Wannenarmatur in eine Marmorplatte einzulassen. Sonst wäre der Umbau weitaus aufwendiger. Eigentlich ein Armutszeugnis, dass man beim Neubau an sowas denken muss. Aber immerhin funktioniert unsere Heizung im Bad endlich. Fernwartung sei Dank! Die haben in der Zentrale die Heizung nochmal komplett neu einstellen müssen, weil Herr F. wohl alles verstellt hat... Da hat sich das ewige drauf-einreden wenigstens gelohnt, dass Herr F. doch endlich irgendwo Rat suchen soll...

Gestern war übrigens auch der Türenbauer da und hat das schiefe Schloss korrigiert. Außerdem hat er Unterlegscheiben bei den Türscharnieren eingebracht, sodass Enrico endlich die Übergangsleisten einkleben konnte.

Mit unserem Kochfeld sind wir leider noch nicht weitergekommen. Frau B. von dem leipziger Küchenstudio ist aber wenigstens auch der Meinung, dass da was nicht stimmt. Vor allem weil wir jetzt auch festgestellt haben, dass bei den Platten, wo 2 Kreise aufgezeichnet sind nur der innere Kreis anschaltet.

Eingestellt von Tricma
Montag, 13 November, 2017 - 00:00

Heute war der Bauleiter da und hat den Blower-Door-Test durchgeführt. Dabei stellten sich kleine Undichtigkeiten heraus, wie die Fenster an den Stellen wo die Klemmhalterung unserer Rollos befestigt sind. Diese haben das Ergebnis allerdings nicht großartig beeinflusst. Das Testergebnis lag im Normbereich (0-3= erlaubt, wir hatten 1,7). Damit sollten wir in den nächsten Tagen unseren Energiepass erhalten.

Eingestellt von Tricma