Smart Home Wohntrends - schlaue Vorteile mit der neuen Intelligenz

Ein schlaues Zuhause, und dabei sparen? Mit der Technologie und Software des Smart Homes wird dieser Traum wahr. Nebenbei kümmern sich einige der neuen Features sogar um die Stimmung der Bewohner.

Wer sich mit der tiefergehenden Materie beschäftigen will, kann weiterführende Informationen in der entsprechenden Fachliteratur aus dem Haufe Shop finden.

Was ist Smart Home?

Ein "schlaues Haus" spart seinen Inhabern eine Menge Geld, Sorgen und Peinlichkeiten. Erstens können Heizung, Licht und Rollos per Knopfdruck auch aus der Karibik gesteuert werden. Zweitens stellen vergessene Herde, zu hoch aufgedrehte Heizkörper oder ein TV auf Stand by keine Probleme mehr da. Drittens muss niemand mehr den Nachbarn um einen Gefallen im eigenen Wohnbereich bitten. Denn: Smart Home bedeutet, dass alle Technologie per Zwischenschalter und App von überall kontrolliert und betätigt werden kann.

Technisch handelt es sich beim Smart Home um eine Kombination aus Software zur Steuerung und Hardware mit entsprechenden Empfangsgeräten. Vom Rollo vor dem Frontfenster bis zur Vulkanlampe im Hinterzimmer reagiert diese Hardware auf Befehle aus allen Teilen der Welt. Einzige Voraussetzung ist eine sinnvolle Vernetzung. Sogar Lampenfarben gibt es bereits auf dem Smart Home Markt, um untereinander wortlos Stimmungen zu zeigen oder Einbrecher zu täuschen.

Die wichtigsten Smart Home Technologien simpel erklärt

Noch kämpfen Smart Home Technologien gegen den klassischen Gedanken "Ich muss sehen, was ich mache." Aber mit der richtigen Vernetzung können schon jetzt beispielsweise solche Vorteile für Wohnung und Haus entstehen:

1. Sicherheit

Von unterwegs lassen sich Rollos täglich herunterrollen oder aufziehen. Mutmaßliche Einbrecher schlussfolgern daraus, dass ein Wohnungs- und Hausinhaber in der Nähe ist. Per App sollten dafür keine festen, sondern täglich unterschiedliche Aktivierungszeiten ausgesucht werden.

2. Sparen

Auf Arbeit braucht niemand daheim eine Heizung, außer für Haustiere und empfindliche Zimmerpflanzen. Aber klassisch dauert es eine Weile, bis das Wohnzimmer nach Feierabend die Wohlfühltemperatur erreicht. Der Smart Home Besitzer kann von unterwegs bestimmen, wann und wie hoch die Heizung vor seiner Heimkehr angehen soll.

 

3. Launige Features

Lampenhersteller wie Philips verbinden den Spargedanken mit guter Laune. Ihre Smart Home Leuchtmittel werden per App angesteuert. Rot, Grün, Blau, Gelb ... welche Stimmung herrscht gerade in welchem Wohnbereich? Gleichzeitig hat der Licht- und Farbenwechsel abschreckende Wirkung. Denn mutmaßliche Diebe können nicht erkennen, ob wirklich jemand daheim ist.

Die besten Verwendungsmöglichkeiten der intelligenten Technologie

Bessere Sicherheit vor versuchten Einbrüchen
Enormes Energiesparpotenzial durch Smart Home Zeitschalttechnologie
Geringeres Risiko für häusliche Unfälle durch bessere "Vergessen"-Kontrolle von unterwegs
Features für maximalen Wohnkomfort

Fazit:
Smart Home Technologien verbinden die Wünsche von Wohnungsinhabern mit den finanziellen und sicherheitsbezogenen Grundfragen unserer modernen Zeit. Per App werden Einbrecher abgeschreckt und die Heizung geregelt, der vergessene TV abgeschaltet oder das Rollo am Frontfenster geschlossen. Die Hardware zur Fernregulierung ist deutlich preisgünstiger als das klassische Kontrollieren der verschiedenen Funktionen im Wohnbereich.