Imke & Thomas Rühmling

Beschreibung / Vorwort:

Als Bauherr liest man im Voraus viele Bautagebücher und glaubt, alles gesehen und gelesen zu haben. Wenn man dann dabei ist, stellt man fest, dass man sich gar keine Vorstellungen gemacht hat, wie schlimm so ein Bau eigentlich ist.

Meine Frau und ich sind Berater - viel unterwegs und hatten uns eigentlich gedacht, wir lassen ein Unternehmen "ein Stück Haus" fertig liefern ohne großen Aufwand für uns. Ein Trugschluss.

Gerne möchten wir hier unsere Erfahrungen teilen, wieso aus "jede Woche mal den Bau prüfen" ein "permanent vor Ort sein und jeden Kleinkram prüfen" wurde.

Letzte 5 Blogeinträge:

Donnerstag, 9 August, 2018 - 20:00

Die Solarthermie-Anlage ist drauf. Das Loch ist immer noch da.
Immerhin wurde zwischenzeitlich der Schornstein abgedichtet, wenn auch die angeforderte gründliche Dokumentation mit Fotos fehlt.

Eingestellt von maelstrom84
Montag, 30 Juli, 2018 - 20:00

6 Wochen nach Beginn ihrer Arbeit waren die Dachdecker heute wieder da und haben das Dach FAST fertiggestellt. Wieso fast? Weil ihnen ca 80 Ziegel fehlen. Unglaublich im Zeitalter von Computern, wie einem da das Material ausgehen kann.

Eingestellt von maelstrom84
Dienstag, 10 Juli, 2018 - 15:00

"Ich habs Euch doch gesagt" das Dach war noch nicht fertig und natürlich hat es heftig geregnet. Und was ist passiert? Das Wasser wurde vom Wind nach oben gedrückt unter die Ziegel und ist am Schornstein, dessen Abdichtung auch nicht fertig war, ins Haus gelaufen.

Hat die Isolation überm Büro komplett durchnässt.

Und ist durch die Sperrschicht auf den Rigips gelaufen und ins Büro rein getropft.

Mich stört nicht das Wasser auf meinem Fußboden, auch wenn die Pfütze ein deutliches Bild malt.
Mich stört, dass selbst mir als Laie klar war, dass ein unfertiges Dach und bereits gesetzte Rigipsdecken eine blöde Kombination sind. Das Dach ist "nicht fachgerecht abgedichtet". Und deshalb ist mir "nicht fachgerecht" Wasser in die Zwischendecke gelaufen und macht meinen Gipskarton nass.

Das alles wäre kein Problem gewesen, wenn man das Dach komplett fertig gemacht hätte, bevor man mit dem Innenausbau begonnen hätte - und nicht 6 Wochen das Dach undicht gelassen hätte. ICH HABS EUCH DOCH GESAGT!

Immerhin spielt das Wetter mit und wir lassen die Sachen bei 35 Grad Sommerluft wieder trocknen. Hoffentlich behält der Gipskarton keine Schäden.

Eingestellt von maelstrom84
Samstag, 7 Juli, 2018 - 20:00

Die Dachdecker sind nicht in den geplanten 3 Tagen mit dem Dach fertig geworden. Also sind sie jetzt weg und kommen trotz widerholter Nachfrage erst einmal nicht wieder. Angeblich teilen sich die Dachdecker selbst ein, man könne das nicht steuern. Aha, so läuft also Management?

Die Ziegel liegen, wie man schön sieht, auf der Folie und zerreißen diese. Die Risse und Löcher kann man von innen schön sehen. Aber das interessiert ja niemanden, sobald mal Ziegel drauf sind.

Sobald. Und es ist Regen angesagt.

Immerhin haben wir Fenster bekommen. 

Außerdem kam T&M und hat das Gerüst abgebaut. Es wird für eine andere Baustelle benötigt. Aber angeblich gehen die Dachdecker auch ohne Gerüst aufs Dach.

Nachtrag: tun sie nicht. Und damit bleibt das Dach jetzt für einen ganzen Monat in diesem  Zustand offen, denn T&M hat Betriebsferien.

Ich bin sauer, T&M agiert hier unprofessionell und mein "ich habs Euch doch gesagt" verschafft mir nur wenig Genugtuung.

Eingestellt von maelstrom84
Mittwoch, 20 Juni, 2018 - 20:00

Die Dachdecker sind nicht wie die Maurer... sie kommen um 9 und gehen um 3.

Mehr Material verteilt:

Ecken gesägt:

Es wird:

Eingestellt von maelstrom84