M & T aus MG

Letzte 5 Blogeinträge:

Donnerstag, 13 September, 2018 - 14:37

13.09.2018 jetzt heißt es ersteinmal warten bis wir etwas vom Bauamt Mönchengladbach hören.

03.11.2018 .. und warten

Eingestellt von Fam. B aus MG
Samstag, 18 August, 2018 - 15:55

Nach dem die Verträge unterschieben sind soll der Bauantrag bis Ende August erstellt sein, sodass wir diesen dann beim Bauamt einreichen können.

Der Statiker ist wohl schon terminiert und wird zeitnah seine Arbeit verrichten.

Von unserer Seite müssen wir jetzt schon die geplante Gestalltung der Außenanlage skizieren. Hierbei müssen die Stellplätze, Wege und die Terassen bereits heute in Ihrer späteren Größe und Länge benannt werden ....

 

Eingestellt von Fam. B aus MG
Freitag, 27 Juli, 2018 - 15:52

27.07.2018 - Somit ist die Entscheidung getroffen:

Wir bauen unser Haus mit Massivhaus Rhein Lahn und haben den Vertrag nun endlich unterschrieben.

 

Wir machen nun ersteinmal Urlaub und MAssivhaus Rhein Lahn macht sich an die Arbeit

Eingestellt von Fam. B aus MG
Freitag, 27 Juli, 2018 - 10:03

Nun ging es daran den richtigen Baupartner für unsere Vorhaben zu finden... und das war gar nicht so einfach!

Folgende Punkte waren uns wichtig:

  • Massive Bauweise
  • Planung nach unseren Vorstellungen und Wünschen
  • wenig Ärger im Projekt
  • Preistransparenz
  • guter (Bau)-Partner
  • der Preis sollte fair und angemessen sein.

Klingt eigentlich nicht viel aber wir haben im privaten Umfeld von vielen kleinen und auch größeren Bauchlandungen erfahren und genau das wollten wir unbedingt vermeiden.

Unser Ziel war es viele offene Fragen im Vorfeld zu klären, um später in der Projekt(bau)-Phase weniger Ärger/unklaheiten/Missverständnisse zu haben.

Bekannten von uns ist in etwa folgendes passiert:

Nachdem der Vertrag unterschieben war (Aussage Berater: Detailplanung wird immer nach Vertragsabschluss gemacht) sollte die Standardbadewanne im Wert von 900€ gegen eine hochwertigere Wanne im Wert von 1.200 € getauscht werden. Naheliegend wäre ein Mehrpreis von 300€ und gut wäre es.

In diesem Fall wurde dann aber der Verrechnungspreis der 900€ Badewanne nur mit 300€ angesetzt, sodass es einer Zuzahlung von 900€ bedurfte. Genauso einen Partner wollten wir NICHT!

Rückblickend betrachtet haben wir genau mit diesen Punkten viele mögliche Baupartner völlig überfordert und somit auch aussortiert.(gut so!)

Demnach haben wir am Anfang den Markt sondiert und uns mit den üblichen Anbietern beschäftigt. Im Anschluss daran erste Gespräche mit den Vertretern der jeweiligen Anbieter geführt.

Relativ schnell blieben nur noch wenige Anbieter über mit denen wir uns unser Bauvorhaben überhaupt nur vorstellen konnten. Mit diesen sind wird dann in eine konkretere Planung eingestiegen.

Besonders dreist fanden wir einen Verkäufer der uns am Ende des Erstgespräch erzählen wollte, dass nun der Zeitpunkt der Unterschrift gekommen wäre…

Ein anderer fühlte sich mit jeder Frage von uns persönlich angegriffen und hatte kein Verständnis dafür das wir mache Punkte hinterfragt haben.

Um die oben genannten Punkte abzusichern haben wir u.a. auf eine Liste des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Wohnungswesen zurückgegriffen.Diese nennt sich: „Checkliste zur Auswertung von Bau- und Leistungsbeschreibungen für Ein- und Zweifamilienhäuser“

Hierin werden alle denkbaren Positionen einer Bauleistungsbeschreibung  aufgeführt. Diese Liste haben wir dann auf unsere Anforderungen angepasst und mit einigen Bauanbietern erst im groben besprochen und dann von einigen wenigen Anbietern vollständig bearbeiten lassen.

Spannend wie die Antworten sich plötzlich verändern, wenn Sie schriftlich niedergeschrieben werden sollen.

Besonders hervorzuheben war dabei Herr Hackfort von der Firma Massivhaus Rhein Lahn. Er war mit Abstand der engagierteste und zuverlässigste Ansprechpartner von allen Anbietern. Herr Hackfort ist dermaßen von der Leistungsfähigkeit seines Unternehmens überzeugt, dass er uns förmlich mitgerissen hat.

Letztendlich war das auch einer der Hauptgründe warum wir Ihm unser Vertrauen geschenkt haben.

Auch wenn wir in diesem Bereich sehr sehr anstrengend waren, wurden alle unsere Fragen immer sehr zeitnah beantwortet und im Nachgang alle relevanten Punkte auch in den Vertrag übernommen. Die restlichen wirklich kleineren Punkte wurden durch „sein Wort“ bedient.

Wir sind mal gespannt ob wir die „Massivhaus Rhein Lahn Fahne“ am Ende des Projektes auch noch so hochhalten… wir werden berichten!

Die Idee zu diesem Baublog stammt übrigens von Herrn Hackfort und Herrn Mastel (GF) und wir kommen dem gerne nach!

Der Vertrag wurde von externen Fachleuten/Juristen geprüft und bereits im ersten Entwurf als Fair und vollständig bewertet.

Auf die anderen Anbieter möchte ich an dieser Stelle nicht weiter eingehen da alle Erfahrungen immer subjektiv sind und keiner der letzten Anbieter wirklich schlecht gearbeitet hat.

 

Eingestellt von Fam. B aus MG
Freitag, 2 Februar, 2018 - 17:00

Anfang Februar 2018 war es endlich soweit, wir hatten unseren Notartermin und somit unser Grundstück für unserer neues Zuhause erworben.

Da am 01.03 die Brutzeit beginnt müssen wir es zügig rohden.

 

27.02.18 - alles erledigt

Eingestellt von Fam. B aus MG