Anträge, Planung und andere Förmlichkeiten

Montag, 14 August, 2017 - 12:02

Anträge, Planung und andere Förmlichkeiten

Jetzt erst einmal durchatmen und eins nach dem anderen.

Das Grundstück haben wir also noteriell beglaubigt unterschrieben und die heiße Planungsphase geht nun los.
Für uns war erst einmal wichtig, einen Leitfaden zu finden, wie, was und wann organisiert werden muss.
Sprich ein Ablauf Schritt für Schritt und das aller wichtigste einen kompletten Finanzplan auf Papier zu bringen.

Nachdem wir alles sorgfältig ausgearbeitet haben, stand der Termin mit verschiedenen Finanzberatern vor uns, unter den großen Immobilienfinanzieren haben wir auch private angehört. Entschieden haben wir uns schließlich für AcuraFinanz. 

Wir haben mit unserer Finanzberaterin lange den Zinssatz beobachtet und zwischenzeitlich haben wir uns so gründlich in das Thema Baufinazierung eingelesen, dass wir in diesem Punkto nun gut mitsprechen können. 

Wir stehen derzeit in der Warteschleife und sind sehr gespannt welche Antwort wir in den kommenden zwei Wochen von der Bank erhalten.

Damit die Wartezeit nicht langweilig und unerträglich wird, haben wir schon mal unseren kompletten Grundriss und den Lageplan selber gestalltet und alles nachdem wir es mit dem Architekten durchgegangen sind, an die Planabteilung geschickt. Und wieder heißt es, warten auf alle notwendigen Unterlagen, damit wir weitermachen können.

Die nächsten Schritte sind jetzt, der Termin mit dem Vermesser (da müssen wir noch mit dem Grundstückverkäufer sprechen, ob wir auf unser Grundstück dürfen, da die Erschlißungsarbeiten im endspurt sind) und der Termin beim Küchenstudio, nachdem wir die Grundrisse von der Planabteilung zugeschickt bekommen. Den Termin mit dem Ofenbauer, zur festlegung des Schornsteins haben wir schon abgehackt.

Es macht immer mehr Spaß zu organiesieren und sich vorzustellen wie unser Häusle bald ausehen wird. 
Da wir uns noch mal kurzerhand umentschieden haben für einen anderen Haustypen, muss der Bauvertrag* angepasst werden und diesen Nachtrag werden wir heute erst einmal festmachen bei Eco mit unserer Unterschrift. Danach heißt es, aus einem Vario 150 I, wird ein Kapitänshaus 150I. :-) JUHU!!!

Eingestellt von