Hausabnahme

Dienstag, 20 Juni, 2017 - 13:43

Hausabnahme

Gestern hatten wir dann die offizielle Hausabnahme mit dem Bauleiter*.
Da wir viel ja gar nicht beurteilen können, haben wir bereits seit Baubeginn einen Sachverständigen zur Hand, der natürlich auch zu diesem Termin hinzukam.

Zuerst sind wir unsere eigene Mängelliste mit dem Bauleiter* durchgegangen, damit er schon einmal einen ersten Eindruck bekommt.

Im Anschluss begann der Bauleiter* dann mit seiner Abnahme im Dachgeschoss.
Er kontrollierte ebenfalls noch einmal alle Fenster* auf Schäden was am Ende auch gut war. Er fand im gesamten Haus noch einmal 3 zusätzliche Schäden an den Fenstergriffen und Fensterrahmen, die uns überhaupt nicht aufgefallen waren.
Als zweiten Schritt überprüfte er wirklich jedes Maß und prüfte ob die Wände im Wasser stehen.

Nachdem im Dachgeschoss festgestellt wurde (hatten wir ebenfalls auf unserer Mängelliste) das der Schornstein nicht im Wasser steht, fand der Bauleiter* auch noch heraus das im Erdgeschoss die WC* und HWR Wände nicht im Wasser stehen und die innere Wohnzimmerwand 3 cm zu weit im Treppenhaus sitzt.

Der Sachverständige verschaffte sich parallel einen Überblick und wies ebenfalls auf einzelne Mängel hin, die mir so niemals aufgefallen wären und ob der Bauleiter* das geprüft hätte, wage ich zu bezweifeln. (Ortgang Ziegel nicht verschraubt, Außenfassade stellen nicht ausgeschäumt)

Die großen Mängel werden noch Ende der Woche vom Bautrupp selbst beseitigt damit es hier keine Probleme mit dem Innenausbau gibt.
Alle kleine Mängel (z.B. eine zerkratzte Fensterscheibe) werden in den nächsten Wochen vom Kundendienst beseitigt.

Nach 3,5 Stunden war die Abnahme dann durch und das Abnahmeprotokoll unterschrieben.
Ab diesem Zeitpunkt laufen 5 Jahre Gewährleistung auf das Haus.

Eingestellt von