Mängelbeseitigung, oder doch nicht?

Dienstag, 27 Juni, 2017 - 11:02

Mängelbeseitigung, oder doch nicht?

Am Montag kam auf dem Weg zu einer anderen Baustelle* dann der Bautrupp noch einmal vorbei um die groben Mängel direkt selbst zu beseitigen. Da der Trupp kein Mängelprotokoll dabei hatte, haben wir eine Kopie gemacht und die Punkte auch persönlich angesprochen.
Zu beseitigen war:
1) Wohnzimmerwand um 3 cm versetzen
2) Wandelement im Badezimmer kürzen
3) Ortgangziegel verschrauben
4) Schornstein ausrichten
5) Wände WC* und HWR ausrichten

Als wir am Nachmittag dann wieder auf der Baustelle* ankamen, war der Trupp natürlich schon lange weg.
Eine Kontrolle der Punkte ergab:
1) erledigt
2) erledigt
3) nicht gemacht
4) erledigt
5) erledigt

Warum die Ortgangziegel wieder nicht verschraubt wurden, bleibt ein Rätsel.
Dann ist aber aufgefallen, dass durch die Bewegung am Schornstein die bereits angebrochene Stelle jetzt vollständig gebrochen ist. Heißt dass jetzt der Luftkanal am Übergang der beiden Teile offen steht. Das ist natürlich vollkommen inakzeptabel. Also direkt beim Bauleiter* angerufen und Schornstein sowie Ortgangziegel bemängelt.
Bauleiter* ist am Mittwoch sowieso bei einer Hausübergabe in unserem Baugebiet und wird sich dann selbst noch einmal ein Bild machen.

Zur Sicherheit haben wir aber schon einmal parallel Schiedel (Schornsteinhersteller) informiert, kann ja alles nicht sein. devil

Sieht ja selbst ein Blinder, dass hier etwas nicht passt!

 

Eingestellt von