Jetzt aber wirklich

Montag, 25 Juli, 2016 - 00:00

Jetzt aber wirklich

Nun ist es mittlerweile ein Jahr her, seitdem das zweite Grundstück in Rositz wieder nichts geworden ist. Das hinterlässt bei den Bauherren* auch einige Spuren. Man wird bei jedem Grundstück was man besichtigt weniger optimistisch. Schon Ende 2015 zeigte sich ein neues Grundstück auf, welches es vielleicht werden könnte. Doch wir wollten nicht zu optimistisch sein. So stellten wir zuerst eine Bauvoranfrage, welche Anfang 2016 positiv beschieden wurde. Das hat ja aber noch lange nichts zu bedeuten dachten wir uns. So führten wir Probebohrungen durch, welche überschaubare Mehrkosten aufwiesen. Wir trafen uns mit unserer Finanzberaterin, die ein passendes Angebot für uns heraussuchte. Nachdem wir den Kredit beantragt haben führte der Grundstücksverkäufer eine Vermessung und Sonderung des Grundstücks durch. Der Kredit wurde genehmigt, sodass nun feststeht, dass wir ab April 2017 die vollständigen Kreditrate monatlich zahlen müssen. Zudem müssen wir auf das Geld, welches wir von dem Kredit noch nicht verwendet haben Bereitstellungszinsen bezahlen. Somit wäre es optimal wenn wir bis April 2017 im Haus wohnen. Am 10.05.2016 hatten wir dann den Notartermin. Noch bevor wir Eigentümer des Grundstücks wurden durften wir die ersten beiden Abschlagsbeträge für Febro bezahlen, sowie Grunderwerbssteuer und die Kosten für Notar, Architekt und Finanzberaterin.

Während wir darauf warteten das wir das Grundstück bezahlen durften wurde vom Architekturbüro der Bauantrag erstellt. Mit dem Architekten trafen wir uns bei Febro in Leipzig und besprachen im Nachhinein einzelne Feinheiten über Telefon und E-Mail. Damit blieben uns viele Fahrten erspart, da der Architekt seinen Sitz in Magdeburg hat. Es war aber eine gute Zusammenarbeit. Sie haben die Grundrisse nach unseren Wünschen angepasst, sowie das Haus wunschgemäß in des Grundstück eingeordnet. Alles in allem muss man sagen, das die Kooperationspartner von Febro Massivhaus (Finanzberaterin, Architekt), die wir bis jetzt kennengelernt haben sehr sympatisch, geduldig und freundlich waren. Sie haben uns alles nötige gut erklärt. Ich bin auch sehr froh, das wir den Bauantrag nicht selbst erstellen mussten. Unfassbar wir umfangreich die notwendigen Unterlagen (in fünffacher ausführung) sind. Wie viele Bäume für diesen Papierkrieg sterben müssen. laugh 

Letzte Woche haben wir den Bauantrag abgeschickt und die Mitteilung zur Bezahlung des Grundstücks erhalten. Nun sind wir unserem Haus einen großen Schritt näher gekommen. smiley

Eingestellt von