Es werde Licht

Mittwoch, 20 September, 2017 - 00:00

Es werde Licht

Nachdem wir gestern den restlichen Boden verlegten und Enrico die Satellitenschüssel angebracht hat, haben wir uns mit den Fußleisten beschäftigt.

 

Wir stellten fest, dass wir den Großteil aufgrund der fehlenden Türen noch nicht anbringen können. Die Fußleisten werden wir erst Freitag fertig einbauen, wenn wir sie an die Türzargen anpassen können.

Heute haben wir uns deshalb mit der Lichtinstallation beschäftigt. Während Timna alle Strahler über den Fußboden im Dachgeschoss miteinander verband und zum Stolperschutz KG - Rohrringe darüber setzte, verdrahtete Enrico die SPS im Schaltscharnk, sodass am Ende des Tages unser Deckenlicht leuchtete. Wir sind sehr zufrieden mit der Strahlerauswahl, weil das Licht nicht nur ausreichend hell, sondern auch schön warm leuchtet. Zudem haben wir 12 Strahler weniger benötigt als vorher berechnet.

   

Zudem kam heute eine Freundin vorbei, die sich bereit erklärte die Fenster* noch einmal zu putzen und die Rahmen von Farbspritzern zu reinigen. Wie sich herausstellte war dies eine sehr mühevolle und langwierige Aufgabe, weil überall kleine, schwer zu entfernende Spritzer auf den Scheiben waren. Aber sie hat immerhin die WohnKüche* fertig stellen können. Über die zusätzliche Hilfe sind wir sehr dankbar. Die Lichtinstallation hat heute den ganzen Tag in Anspruch genommen, sodass wir solche Aufgaben vor dem Umzug nicht schaffen würden.

Heute haben sich die Klempner auch mal wieder blicken lassen. Dafür, dass sie heute fertig werden wollten wirkt es noch ganz schön unfertig. Sie haben die Heizung  an die Wasserleitungen angeschlossen, doch aus irgendeinem Grund haben wir noch immer kein warmes Wasser. Ein zweiter Klempner hat die Duscharmatur eingebaut. Wirklich toll fanden wir, dass wir ein Telefongespräch des Klempners mitbekommen haben, wo er seine Termine für morgen abgesagt hat, damit er morgen bei uns alles fertig machen kann, weil wir ja Samstag einziehen. Wir haben zwar schon gefühlte tausend Mal gesagt, wann wir einziehen wollen, doch es ist erleichternd, dass zwei Tage vor dem Umzug darauf reagiert wird. Zum Aufmaß der Duschabtrennung war bis heute noch niemand da gewesen, sodass wir darauf wahrscheinlich noch eine Weile warten müssen...

Eingestellt von